Gemeinde Habscheid                                      Ortsbürgermeisterin Petra  Diederichs
                                                                       Hollnicherstraße 10     D-54597  Habscheid
                                                                       E-Mail: info@habscheid-eifel.de  Tel.:  0 65 56  - 573

 

Gemeinde Pronsfeld                                        Ortsbürgermeister Harald Urfels

                                                                              Auf dem Paisch 10   D-54597  Pronsfeld

                                                                              Email: ob@pronsfeld-eifel.de   Tel.: 06556 - 900236

 

Gemeinde Winterspelt                                    Ortsbürgermeister Hubert Tautges
                                                                       Heltenbacherweg 7  D-54616 Winterspelt                                                                                  Email: winterspelt@web.de   Telefon: 0 65 55 - 8694


 

  

Offener Brief zur Verkehrssituation auf der L16/B410/A60

 

Winterspelt - Habscheid – Pronsfeld 

 

 

Vertreterinnen und Vertreter der Gemeinden Habscheid, Pronsfeld und Winterspelt haben sich am 29.05.2017 in Habscheid getroffen, um das Problem des enorm gestiegenen Verkehrsaufkommens, einerseits durch die ständigen Sanierungs- maßnahmen auf der A 60, andererseits durch den Mautausweichverkehr von der A60 auf die L16/B410 Winterspelt – Habscheid - Pronsfeld zur ARLA und zurück sowie zur A 60 bei Prüm, zu erörtern und nach Lösungsmöglichkeiten zu suchen.

 

Gegen den immer noch stattfindenden Mautausweichverkehr von der A 60 auf die L16/B410 Winterspelt – Habscheid - Pronsfeld zur ARLA und zurück fordern die Gemeinderäte nochmals die bereits versprochenen Maßnahmen

 

  1. Hinweisschild am ehemaligen Grenzübergang A60 Steinebrück zur ARLA und bei der ARLA LKW Ausfahrt zur A60 und Belgien.
  2. Nochmalige Zählung des LKW Aufkommens. Bei der erfolgten Zählung 2016 wurden in der betreffenden Woche keine Container transportiert
  3. Den (LKW-) Navigationsherstellern sollen die Zielführung zur ARLA über A60 mitgeteilt werden.
  4. ARLA soll nochmals die Partnerspeditionen der Containertransporte auf die Zielführung über die A60 zur ARLA hinweisen und besonders darauf, dass der Treibstoffverbrauch und Verschleiß am Lkw die Mautkosten für die A60 bei weitem übersteigt, aber auch um die Wohnbevölkerung vor der zusätzlichen verkehrsbedingten Lärm- und Luftschadstoffbelastung sowie Verkehrsgefährdung in den Ortschaften entlang der L 16/B410 zu schützen.

Begründung:

 

Der Mautausweichverkehr stellt eine enorme Gefährdung der Menschen und eine erhebliche Belastung an Lärm und Luftschadstoffen für Menschen und Umwelt dar.

 

Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger – die sich mit Recht beschweren - sind seit dem vermehrt Gefahren, Lärm, Feinstaub und anderen Emissionen ausgesetzt

 

Durch die erhöhte Verkehrsbelastung kommt es auch zu ungünstigen Auswirkungen auf Verkehrssicherheit, Verkehrsablauf und Verkehrsverhalten.

 

So bewirkt der zusätzlichen Schwerlastverkehr:

  • Gefährdung der Menschen durch den Schwerlastverkehr, insbesondere der Kinder an den Bushaltestellen in Hasselbach, Wallmerath, Winterspelt, Weißenhof, Habscheid  und Pronsfeld.
  • unzumutbare Lärmauswirkungen für die Anwohner insbesondere in den Ortsdurch­fahrten
  • eine nicht hinnehmbare Zunahme der Schadstoffbelastung
  • außerordentliche Schäden an den Straßen
  • Schäden durch Erschütterungen an Häusern die unmittelbar an den Ortsdurchfahr­ten stehen

Es besteht diesbezüglich dringender Handlungsbedarf, den Lkw-Verkehr wieder auf die für ihn vorgesehenen Straßenverbindungen, also die A 60, zu verweisen.

 

Als dringlichste Maßnahme sehen die Ratsmitglieder deshalb den Ausbau der A 60 zur Autobahn, zumal nach Fertigstellung der Moselbrücke Ende 2018 das Verkehrs- aufkommen nochmals ansteigen wird.

 

Eine dann notwendige Umleitung könnte auf der Autobahn erfolgen und nicht mehr durch die Ortschaften und kurvenreichen und teilweise engen Straßen führen, wodurch die Belastungen und Gefahren für die Bevölkerung und Verkehrsteilnehmer ins unerträgliche steigen werden.

 

Im Interesse der betroffenen Bürgerinnen und Bürger, die an einer vom LKW-Verkehr besonders betroffenen Durchfahrtsstraße leben, sehen es die betroffenen Gemeinden für geboten, diesen offenen Brief zu verfassen.

 

 

54597 Habscheid, 29.05.2017

 

Mit vorzüglicher Hochachtung

 

Petra Diederichs

Ortsbürgermeisterin

 

Harald Urfels

Ortsbürgermeister

 

Hubert Tautges

Ortsbürgermeister